63928 Eichenbühl info@msc-erftal.de

GESCHICHTE

- Vom Helferfest zum eingetragenen Verein  - 


Helferfest des 48.AvD / GAMSC Bergrennen Unterfranken 
Nach  mehrmaliger  Ankündigung  im  Vorfeld  bezüglich  des  Rücktritts  des  GAMSC  Würzburg  als Veranstalter des Bergrennens in Eichenbühl, kam es im Rahmen des Helferfestes am 05. März 2016 zu einem ersten Gespräch bezüglich der Zukunft der Eichenbühler Traditionsveranstaltung.

Bei diesem Gespräch  waren  neben  dem  aktuellen  Rennleiter  und  Vorsitzenden  des  GAMSC Würzburg, Peter Thumbeck, auch eine Gruppe aus zum Teil langjährigen Helfern anwesend,  die an einer Weiterführung  des Rennens interessiert waren. Diese Gruppe bestand zu diesem Zeitpunkt aus 
Anke Bodenmüller, Nico Breunig, Steffen Hofer, Nadine Lutz, Philip Miltenberger und Dirk Wohlfeil. 

Ziel  des  Gespräches  war  es,  eine  allgemeine  Vorstellung  zu  entwickeln,  wie  die  Zukunft  aussehen solle. Beispielsweise wurde deutlich, dass die Gründung eines neuen Vereins unbedingt nötig und unausweichlich sei. Außerdem wurde den „Nachfolgern“ bereits bei diesem Gespräch zugesichert, 
dass die Mitglieder des GAMSC auch nach deren Rücktritt immer mit Rat  und Tat zur Seite stehen würden. 

Personenkreiserweiterung / Erstes Treffen IG Bergrennen 50+ 
In  den  20  Tagen  vom  Helferfest    am  05.03.2016  bis  zum  ersten  Treffen  der  Interessensgemeinschaft  (IG)  am  25.03.2016  hat  sich  der Kreis der  zur  Nachfolge  Interessierten bereits um einige Personen erweitert. So waren am Nachmittag des 25.05.2016 im Feuerwehrhaus Umpfenbach anwesend:  Anke  Bodenmüller,  Nico  Breunig,  Dieter  Hofer,  Steffen  Hofer,  Christof Hörnig, Nadine Lutz,  Meinrad Miltenberger, Philip Miltenberger, Günther Winkler und Dirk Wohlfeil.  

Inhalt  des  ersten  Treffens  war  eine  Information  der  „neu  Hinzugestoßenen“  über  die  Inhalte  des Gespräches  am  Helferfest,  sowie  ein  erstes Brainstorming  über  die  Herangehensweise  einer Vereinsgründung.  Hierbei  kam  die  Idee  zur  Durchführung  einer  Infoveranstaltung  auf  den Tisch. Außerdem  sicherte  der  Bürgermeister  der  Gemeinde  Eichenbühl,  Günther  Winkler, die Unterstützung des Vorhabens seitens der Gemeinde zu. 

Treffen mit dem AvD: „Ein erstes Vorfühlen“ 
Am  Donnerstag,  den  28.04.2016,  trafen  sich  einige  Mitglieder  der  IG  Bergrennen  50+  mit  zwei Vertretern des AvD im Rathaus der Gemeinde Eichenbühl. Zweck des Treffens war es, sich über eine eventuelle  zukünftige  Zusammenarbeit  zwischen  neuem  Verein  und  dem  AvD  als Dachverband  zu informieren.  In  einem  lockeren  und  angenehmen  Gespräch  wurden  die  Interessen  der  beiden Standpunkte  völlig  unverbindlich ausgetauscht,  so  dass  sich  alle  eine  Meinung  bilden  konnten. Außerdem gab der AvD auch noch einige Tipps zur Vereinsgründung mit auf den Weg.  

Infoveranstaltung (Planung und Durchführung) 
Im weiteren Verlauf fanden mehrere Gespräche zwischen der IG  Bergrennen 50+, dem GAMSC Würzburg und der Gemeinde Eichenbühl statt. Hierbei wurden die Inhalte der späteren Informationsveranstaltung besprochen und die Vorbereitungen dafür liefen an. Zunächst wurden Termin und Örtlichkeit festgelegt und dann  schließlich eine Einladung im Amtsblatt veröffentlicht. Es wurde also am 12.05.2016 um 19:00 Uhr in das Sportheim des VfB Eichenbühl  geladen. Circa 80 Zuhörer, sowie ein Vertreter der lokalen Presse, lauschten der Präsentation von Steffen Hofer, dem Sprecher der IG Bergrennen  50+. Einige Tage später erschien schließlich der erste Zeitungsartikel bezüglich des großen Vorhabens.  
(LINK).  

Fernsehinterview main.tv 14.07.2016 
Auf den Zeitungsartikel folgte wenige Zeit später ein Interview des Lokalfernsehsenders main.tv in der Rubrik  „Geschichten aus unserer Heimat“. Zwei Drittel des  Beitrages aus Eichenbühl, wurden dem  Bergrennen  Unterfranken  gewidmet.  Zunächst  erklärten  Charly  Zeiss  und  Steffen  Hofer die aktuelle Situation bezüglich des Bergrennens in Eichenbühl und gaben einen vorsichtigen Ausblick auf die Zukunft. Außerdem sprach der Eichenbühler Rennfahrer Stefan Winkler über die Faszination des Bergrennsports. Erstmals ausgestrahlt wurde das gelungene Interview am 23.07.2016, also genau am 
Tag der Gründungsversammlung des MSC Erftal. 
 

Markttag Eichenbühl 17.07.2016 
Auch  beim  traditionellen  Markttag  in  Eichenbühl,  der  am  17.  Juli  2016  stattfand,  war  die  IG Bergrennen 50+  inkl. Auf- und Abbau von 9:00 – 19:00 Uhr dabei. Es gab nicht nur die Möglichkeit bei lockerem Ambiente, bestem Wetter und einer Tasse Kaffee Benzingespräche zu führen, auch der DTM Vectra des Eichenbühler Rennfahrers Norbert Brenner stand wie aus dem Ei gepellt zur Schau. Das Highlight für Groß und Klein war der Rennsimulator, mit dem die Besucher des Marktstandes in einem Rennwagen ihrer Wahl die „Steige“ erklimmen und auf Rekordjagd gehen konnten. Außerdem lagen erstmals Helferbefragungen aus, die von interessierten Besuchern ausgefüllt werden konnten.   
 

Gründungsversammlung 
Am  Abend  des  23.07.2016  war  es  nun  endlich  soweit.  Die  Planung  und  Vorbereitung  der  IG Bergrennen 50+ zahlte sich aus. In einer knapp eineinhalbstündigen Versammlung war es geschafft. Der  Motorsportclub  Erftal  war  gegründet,  die  mühsam  erarbeitete  Satzung  abgesegnet  und  das 
neunköpfige  Präsidium  gewählt.  Der  mehrfache  Gang  durch  den  Bürokratiedschungel  von Registergericht und Finanzamt hatte sich gelohnt. Die Mitgliederzahlen explodierten in  Höhen die wohl  niemand  zuvor  erwartet  hatte.  Allein  am  Abend  der  Gründungsversammlung  traten  von  77 Anwesenden 69 Personen bei. Bis zum Stichtag für Gründungsmitglieder am 31.07.2016 konnten wir dann einen rasanten Anstieg auf 144 Mitglieder verzeichnen. Heute besitzt der MSC Erftal die stolze Anzahl von 151 Mitgliedern. Vielen Dank für Eure unglaubliche Unterstützung.  

Präsidium:
Präsident: Steffen Hofer 
Vizepräsident: Meinrad Miltenberger 
Schatzmeister: Roland Dassing  
Schriftführerin: Nadine Lutz 
Beisitzer 1: Dieter Hofer 
Beisitzer 2:Nico Breunig 
Beisitzer 3: Arno Neuberger 
Beisitzer 4: Harald Scheurich 
Beisitzer 5:Dirk Wohlfeil 
Revisoren: Alexander Grein und Achim Steffan 

Eintragung in das Vereinsregister 
Der  Abschluss  der  Vereinsgründung  fand  am  01.09.2016  mit  der  offiziellen  Eintragung  in  das Vereinsregister  des  Amtsgerichtes  Aschaffenburg  statt.  Seit  diesem  Tag  trägt  der  Motorsportclub Erftal den Namenszusatz e.V.